Ausschreibung

Dietrich-Moderhack-Stipendienprogramm der Historischen Kommission
(Ausschreibungstext)
Einsendeschluss: 15.12.2017


Veranstaltungstermine

Derzeit liegen keine aktuellen Termine vor.


Neuerscheinungen

B. Kaiser: Baugeschichte der Naumburger Domkirche seit dem Brande vom Jahre 1532

U. Höroldt/S. Pabstmann (Hg.): 1815: Europäische Friedensordnung – Mitteldeutsche Neuordnung

G. Deutschländer/I. Würth (Hg.): Eine Lebenswelt im Wandel. Klöster in Stadt und Land


Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 24
06110 Halle / Saale
Tel.: (0345) 21 27 427
Mail: kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de

Buchvorstellung

Kategorie
HIKO
Datum & Uhrzeit
15. November 2017 16:00
Veranstaltungsort
Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt (Palais am Fürstenwall), Festsaal, Hegelstraße 40-42, 39104 Magdeburg
Telefon
(0345) 21 27 427
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anhang

Anlässlich der öffentlichen Vorstellung der Publikation:

1815: Europäische Friedensordnung – Mitteldeutsche Neuordnung

Die Neuordnung auf dem Wiener Kongress und ihre Folgen für den mitteldeutschen Raum

Herausgegeben von Ulrike Höroldt und Sven Pabstmann

laden wir Sie am Mittwoch, den 15. November 2017, um 16.00 Uhr in die Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt herzlich ein.

Die Herausgeber und der Vorstand der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt.

Der Eintritt ist frei.

***

PROGRAMM

Begrüßung
Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke, Vorsitzender der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt
 
Grußwort
Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt
 
Vorstellung der Publikation
Sven Pabstmann M. A., Herausgeber und Koordinator der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt
 
Festvortrag: Perspektivwechsel
Prof. Dr. Ulrike Höroldt, Herausgeberin und Direktorin des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz
 
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Band käuflich zu erwerben.
 
***
 
Die auf dem Wiener Kongress ausgehandelte europäische Friedensordnung hatte nicht nur für den preußischen Gesamtstaat langfristige Auswirkungen. Auch die politische Landkarte des mitteldeutschen Raumes wandelte sich erheblich. Für die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen ist die 1815 beschlossene territoriale Neuordnung bis heute prägend. Das 200. Jubiläum dieses europäischen Großereignisses nahm die Historische Kommission für Sachsen-Anhalt zum Anlass, die landesgeschichtliche Bedeutung des Wiener Kongresses in Mitteldeutschland 2015 in Merseburg in einer gemeinsamen Tagung mit zahlreichen Kooperationspartnern (zugleich 5. Tag der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte) zu beleuchten. Die in der Neuerscheinung versammelten Beiträge dokumentieren deren Ergebnisse. Das thematische Spektrum reicht dabei von der Vorgeschichte des Kongresses über die Verhandlungen selbst und die Positionen der beteiligten Mächte bis zu den verschiedenen Aspekten der territorialen Neuordnung in der Region. Dabei werden Fragen der staatlichen Neukonstruktion ebenso beleuchtet wie die Wirtschafts- und Militärgeschichte, die Religions- oder die Universitätsgeschichte.
 
Veranstalter: Veranstaltet von der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt in Verbindung mit der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt.

Veranstaltungsort:

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur
des Landes Sachsen-Anhalt (Palais am Fürstenwall)
- Festsaal -
Hegelstraße 40-42
39104 Magdeburg
 
Anmeldungen werden bis zum 10. November 2017 erbeten unter:
 
Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
Sven Pabstmann | Koordinator
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 24
06110 Halle / Saale
Tel.: (0345) 21 27 427
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Veranstaltet mit freundlicher Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt.
 
 

Powered by iCagenda


Historische Kommission für Sachsen-Anhalt e.V.