Aktuelle Meldungen

Call for Papers: Nachlässe bildender Künstler*innen in Sachsen-Anhalt

Am 23. April 2020 veranstaltet die Historische Kommission für Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Berufsverband Bildender Künstler Sachsen-Anhalt und dem Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine Tagung zu Nachlässen bildender Künstler*innen in Sachsen-Anhalt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

 

Save the date

24.-26. Oktober 2019

9. Tag der Landesgeschichte "Sammeln und Zerstreuen. Zu den Bedingungen historischer Überlieferung in Sachsen-Anhalt"

Lutherstadt Wittenberg, Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek


Neue Stipendiaten

Im März hat unser erster Stipendiat für 2019 Dr. Finn Schulze-Feldmann sein Dietrich-Moderhack-Stipendium begonnen. Zu seiner Forschung siehe Stipendium


Neuerscheinungen

A. Erb, A. Pečar, F. Kreißler: Unser Franz. Das Bild des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau im Urteil der Nachwelt (1817-1945) (Quellen und Forschungen, Bd. 16)


Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Kontakt

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 24
06110 Halle / Saale
Tel.: (0345) 21 27 427
Mail: kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de
 

Postadresse

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 37
06110 Halle / Saale
 
 
 

Newsletter

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de
mit folgenden Angaben: Name, ggf. Institution/ Verein, Zustimmung der Aufnahme in den E-Mailverteiler

 

Arbeitskreis Anhalt

Fürstentum, Herzogtum und Freistaat Anhalt bildeten im Heiligen Römischen Reich, im Deutschen Bund, Kaiserreich und Weimarer Republik ein eigenes Territorium, dessen Geschichte hervorragend dokumentiert und reich an interessanten Besonderheiten ist. Der Arbeitskreis Anhalt widmet sich dieser Geschichte mit eigenen Beiträgen der Mitglieder, der (Mit)Herausgabe landesgeschichtlicher Organe. Damit verbunden ist die Anregung und Förderung landesgeschichtlicher Arbeiten Dritter.

Nova Anhaltini Principatus Tabula Autore Ioh. Tobia Schuchart Architect Anhalt Pet. Schenck Sculp. Reg. Pol. exc. Amst. C. P. MDCCX

 

 

 

 

 

 

 

Nova Anhaltini Principatus Tabula Autore Ioh. Tobia Schuchart Architect Anhalt Pet. Schenck Sculp. Reg. Pol. exc. Amst. C. P. MDCCX.

 

Dem Arbeitskreis gehören Dr. Jan Brademann (Archiv der Evangelischen Landeskirche Anhalts), Dr. Andreas Erb (Landesarchiv Sachsen-Anhalt) und Dr. Frank Kreißler (Stadtarchiv Dessau-Roßlau) an. Je nach Thema werden weitere ausgewiesene Fachleute zu den Arbeiten hinzugezogen. 

Neben den laufenden publizistischen Aufgaben bereitet der Arbeitskreis ein Handbuch der anhaltischen Geschichte vor.

Ansprechpartner:

Sprecher des Arbeitskreises Anhalt: Dr. Andreas Erb (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

bisherige Veranstaltungen und Projekte:

  • 2017 Unser Franz. Das Bild des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau im Urteil der Nachwelt (1817–1945) / 7. Tag der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte (Dessau-Roßlau)
  • 2018 Workshop: Niedergang oder Konsolidierung? Handlungsperspektiven dienstbarer Adliger im 18. Jahrhundert (Halle)

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt e.V.