Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
6
7
8
9
10
11
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
30

gefördert durch

LSA moderndenken Alternativ SW


Kontakt

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1, Haus 24
06110 Halle (Saale)

Tel.: (0345) 21 27 429

Mail: kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de


Postadresse

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1, Haus 37
06110 Halle (Saale)


Newsletter

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de mit folgenden Angaben: Name, ggf. Institution/Verein, Zustimmung der Aufnahme in den E-Mailverteiler

Gestalten, Kämpfen, Vermitteln. Facetten niederadligen Lebens im 16. Jahrhundert in Mitteldeutschland

Kulturstiftung_web
Kategorie
Externe Veranstaltung
Dates
12. April 2024 13:00 - 13. April 2024 13:00
Veranstaltungsort
Remter im Dom zu Magdeburg
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Gestalten, Kämpfen, Vermitteln. Facetten niederadligen Lebens im 16. Jahrhundert in Mitteldeutschland

Tagung der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt am 12. / 13. April 2024
Remter im Dom zu Magdeburg


Die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt betreut einige der bedeutendsten Burgen, Schlösser und Dome des namengebenden Landes. Einige ihrer Liegenschaften wechselten im 16. Jahrhundert den Eigentümer und erfuhren meist tiefgreifende bauliche Veränderungen. Prägende Akteure waren Angehörige des landsässigen Adels, die oftmals weitverzweigten Familien angehörten und mitunter schillernde Karrierewege bestritten. Das trifft auch für Schloss Leitzkau in Gommern, den heutigen Sitz der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, zu. Im April 1564, also genau vor 460 Jahren, erwarb der aus dem Niedersächsischen stammende Hilmar von Münchhausen Schloss und Amt Leitzkau und begann, das Schloss im Stil der Weserrenaissance umzubauen.
Diesen Jahrestag nimmt die Kulturstiftung zum Anlass, Vertreter des niederen Adels und ihr Wirken im 16. Jahrhundert in den Fokus zu nehmen. Unter dem Titel "Gestalten, Kämpfen, Vermitteln. Facetten niederadligen Lebens im 16. Jahrhundert in Mitteldeutschland" widmen sich zehn Referentinnen und Referenten verschiedenen Protagonisten, wie dem bereits genannten Hilmar von Münchhausen und seinem Sohn Statius, Johann VIII. von der Asseburg, Georg von Altensee und Ernst von Mandesloh, ihrem Wirken sowie ihren Karrierewegen und beschäftigen sich mit den administrativen und wirtschaftlichen Grundlagen ausgewählter Herrschaften. Der liegenschaftsübergreifende Blick auf den historischen Zeitraum wird Entwicklungsparallelen und Netzwerke sichtbar machen, die beim objektfokussierten Blick nicht auf der Hand liegen. Näheres können Sie dem beigefügten Tagungsprogramm entnehmen.

Die Veranstaltung einschließlich des Abendvortrags ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich verbindlich per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. bis zum 04.04.2024 an.

 

Nähere Auskünfte erteilen:

Dr. Katrin Tille
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
T: +49 3941 56749-11

Michael Belitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
T: +49 3941 56749-14



 
 

Powered by iCagenda


Historische Kommission für Sachsen-Anhalt e.V.