Aktuelle Meldungen

Neue Stipendiaten

Im August hat unsere zweite Stipendiatin Astrid Wohlberedt ihr Dietrich-Moderhack-Stipendium begonnen. Zu ihrer Forschung siehe: Stipendium. Dr. Finn Schulze-Feldmann wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 die Ergebnisse seiner Stipendienzeit im Dietrich-Moderhack-Stipendium vorstellen.

 


Save the date

24.-26. Oktober 2019

9. Tag der Landesgeschichte "Sammeln und Zerstreuen. Bedingungen historischer Überlieferung in Sachsen-Anhalt"

Lutherstadt Wittenberg, Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek

Nähere Informationen finden Sie hier.

 


Neuerscheinungen

A. Erb, A. Pečar, F. Kreißler: Unser Franz. Das Bild des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau im Urteil der Nachwelt (1817-1945) (Quellen und Forschungen, Bd. 16)


Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Kontakt

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 24
06110 Halle / Saale
Tel.: (0345) 21 27 427
Mail: kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de
 

Postadresse

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 37
06110 Halle / Saale
 
 
 

Newsletter

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de
mit folgenden Angaben: Name, ggf. Institution/ Verein, Zustimmung der Aufnahme in den E-Mailverteiler

 

Dietrich-Moderhack-Stipendienprogramm der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt

Dank der großzügigen Unterstützung durch Herrn Prof. Dr. Dietrich Moderhack kann die Historische Kommission für Sachsen-Anhalt seit 2018 ein Stipendium für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler (Doktoranden oder PostDoc) in Höhe von monatlich 1.200,- Euro für die Dauer von max. zwölf Monaten bzw. zwei Stipendien für die Dauer von max. 6 Monaten vergeben.

Mit diesen Stipendien fördert die Historische Kommission Forschungsvorhaben zur Landesgeschichte auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt, vom Frühmittelalter bis in die Zeitgeschichte. Die geförderten Projekte zur Landesgeschichte sind nicht an eine bestimmte Fachdisziplin gebunden, können daher neben der Geschichtswissenschaft auch in der Kunstgeschichte, der Musikwissenschaft etc. angesiedelt sein.

Die Annahme des Stipendiums geht mit der Verpflichtung einher, während des Förderzeitraums im Rahmen der Historischen Kommission einen Vortrag zum Thema des geförderten Forschungsvorhabens zu halten. Ferner wird nach Ablauf des Stipendiums ein Abschlussbericht erwartet. Die Stipendiaten führen während ihres Stipendiums mit einem Vertreter der Historischen Kommission  ein verbindliches Mentoring-Gespräche durch.

 

Folgende Unterlagen werden für eine Bewerbung benötigt:

- Curriculum vitae und ggf. Publikationsliste
- eine kurze Projektskizze von drei bis maximal sechs Seiten, aus der der landesgeschichtliche Bezug hervorgeht und die erkennen lässt, dass das zu fördernde Forschungsprojekt in einem überschaubaren Zeitrahmen abgeschlossen werden wird
- zwei wissenschaftliche Gutachten.
Hinweis: Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2019 ist abgelaufen. Die Stipendien für 2020 werden voraussichtlich im Herbst 2019 ausgeschrieben.

Anträge auf Stipendien können formlos bei der Arbeitsstelle der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt eingereicht werden. Eine Bewerbung per Mail (als PDF-Anhang) ist ausdrücklich erwünscht.

 

Kontakt:

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 37
06110 Halle / Saale
E-Mail: kontakt@hiko-sachsen- anhalt.de


Historische Kommission für Sachsen-Anhalt e.V.