Aktuelle Meldungen

Neue Stipendiaten

Im August hat unsere zweite Stipendiatin Astrid Wohlberedt ihr Dietrich-Moderhack-Stipendium begonnen. Zu ihrer Forschung siehe: Stipendium. Dr. Finn Schulze-Feldmann wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 die Ergebnisse seiner Stipendienzeit im Dietrich-Moderhack-Stipendium vorstellen.

 


Save the date

24.-26. Oktober 2019

9. Tag der Landesgeschichte "Sammeln und Zerstreuen. Bedingungen historischer Überlieferung in Sachsen-Anhalt"

Lutherstadt Wittenberg, Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek

Nähere Informationen finden Sie hier.

 


Neuerscheinungen

A. Erb, A. Pečar, F. Kreißler: Unser Franz. Das Bild des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau im Urteil der Nachwelt (1817-1945) (Quellen und Forschungen, Bd. 16)


Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Kontakt

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 24
06110 Halle / Saale
Tel.: (0345) 21 27 427
Mail: kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de
 

Postadresse

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 37
06110 Halle / Saale
 
 
 

Newsletter

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de
mit folgenden Angaben: Name, ggf. Institution/ Verein, Zustimmung der Aufnahme in den E-Mailverteiler

 

Arbeitskreis Mittelalter

 Nuremberg chronicles MEYDEBURGA min

Das heutige Sachsen-Anhalt bildet einen der Kernräume des hochmittelalterlichen Römischen Reiches, viele erhaltene Bauwerke, Kunstschätze und Archivbestände geben Zeugnis davon. Die Silbervorkommen des Harzes schufen die wirtschaftliche Grundlage für den Aufstieg und Erfolg der sächsischen Könige, die Region um Saale und Unstrut war über Jahrhunderte hinweg ein prägender Kulturraum. Die Altmark als einstiger Kern der Mark Brandenburg war im späten Mittelalter ein bedeutendes Viertel der Hanse, ihre Städte bildeten die Schnittstelle zwischen den norddeutschen Küstenregionen, Oberdeutschland und Böhmen.
Der Arbeitskreis Mittelalter widmet sich der reichhaltigen Geschichte des Landes im Zeitraum zwischen 500 und etwa 1550. Seine Mitglieder arbeiten in unterschiedlichsten Funktionen an Hochschulen, Akademien, Archiven und kulturellen Einrichtungen. Dadurch besteht eine enge auch personelle Verzahnung mit einschlägigen Institutionen wie dem Landesarchiv Sachsen-Anhalt (Magdeburg), den Vereinigten Domstiftern zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatsstifts Zeitz, dem Europäischen Romanik Zentrum (Sitz in Merseburg), der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, Projekt Deutsche Inschriften (Arbeitsstelle Halle), der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt und anderen.

 

Dem Arbeitskreis Mittelalter der Historischen Kommission gehören an:
 Dr. Jörg Brückner (HiKo, Landesarchiv Sachsen-Anhalt), Markus Cottin M.A. (Vereinigte Domstifter), Dr. Gerrit Deutschländer (Univ. Hamburg), Prof. Dr. Stephan Freund (HiKo, Univ. Magdeburg), Prof. Dr. Wolfgang Huschner (HiKo, Univ. Leipzig), Dr. Franz Jäger (Sächsische Akademie, Inschriften-Projekt), Prof. Dr. Klaus Krüger (HiKo, Univ. Halle), Dr. Holger Kunde (HiKo, Vereinigte Domstifter), Matthias Ludwig M.A. (Vereinigte Domstifter), Dr. Monika Lücke (HiKo, Univ. Halle), Dr. Ralf Lusiardi (HiKo, Landesarchiv Sachsen-Anhalt), Prof. Dr. Andreas Ranft (HiKo, Univ. Halle), Prof. Dr. Michael Scholz (HiKo, FH Potsdam), Simon Sosnitza M.A. (Museum Kloster Michaelstein), Dr. Ingrid Würth (Univ. Halle / Europäisches Romanik Zentrum)

Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Krüger, Dr. Ralf Lusiardi 

Zukünftige Projekte: Tagung „Harzklöster“, Kloster Michaelstein, 19. Oktober 2019
                                     Ausrichtung des Tags der Landesgeschichte, Halle (Saale), Oktober 2020.  


Historische Kommission für Sachsen-Anhalt e.V.