Aktuelle Meldungen

Auszeichnung: Dr. Paul Beckus erhält den Forschungspreis der Stiftung für Personengeschichte

Nachwuchsförderung: Stipendiaten des Dietrich-Moderhack-Stipendienprogramms 2018


Termine

Am 13. September findet der Vortrag von Kristin Loga in Sangerhausen in der St. Ulrichskirche um 18.00 Uhr statt. Sie ist Stipendiatin des Dietrich-Moderarck-Stipendienprogramms der Historischen Kommission und spricht über:

„Die Siedlungsnamen in den ehemaligen Kreisen Sangerhausen und Quedlinburg“



Neuerscheinungen

U. Höroldt/Chr. Volkmar (Hg.): Jahrbuch Sachsen und Anhalt (Band 30/2018)

P. Beckus: Land ohne Herr – Fürst ohne Hof? Friedrich August von Anhalt-Zerbst und sein Fürstentum (Quellen und Forschungen, Bd. 15)


Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Kontakt

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 24
06110 Halle / Saale
Tel.: (0345) 21 27 427
Mail: kontakt@hiko-sachsen-anhalt.de

Postadresse

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt
- Arbeitsstelle -
c/o Franckesche Stiftungen zu Halle
Franckeplatz 1 / Haus 37
06110 Halle / Saale
6. Tag der Landesgeschichte / 17. Tag der hallischen Stadtgeschichte in Halle. Bild: Historische Kommission für Sachsen-Anhalt (Foto: Sven Pabstmann)6. Tag der Landesgeschichte / 17. Tag der hallischen Stadtgeschichte in Halle. Bild: Historische Kommission für Sachsen-Anhalt (Foto: Sven Pabstmann)

Tag der Landesgeschichte

Die Tage der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte fanden in den vergangenen Jahren in unregelmäßigen Abständen statt, seit 2014 ist eine jährliche Abfolge angestrebt. Auf ihnen werden aktuelle Themen und Problemstellungen der Landesgeschichte Sachsen-Anhalts debattiert, sie dienen dem wissenschaftlichen Austausch von Mitgliedern der Historischen Kommission mit fachkundigen Experten außerhalb der Kommission.

Der 8. Tag der Landesgeschichte widmet sich dem Thema:

Revolutionäre Zeiten zwischen Saale und Elbe.
Das heutige Sachsen-Anhalt in den Anfangsjahren der Weimarer Republik.

27. Oktober 2018 im Volkspark/ Halle (Saale)

Der Volkspark in der Burgstraße war in den ersten Jahren der Weimarer Republik ein zentraler Schauplatz der halleschen, ja der mitteldeutschen Geschichte. Hier begann nicht nur am Abend des 7. November 1918 die lokale Revolution mit einer Versammlung Tausender Arbeiterinnen, Arbeiter und Soldaten, sondern hier versammelten sich in den folgenden Jahren auch immer wieder die Vertreter des linken Flügels der Arbeiterbewegung, um Streik- und Aufstandsbewegungen für ganz Mitteldeutschland in Gang zu bringen.

Am Samstag, den 27. Oktober 2018, wird nun die Historische Kommission für Sachsen-Anhalt an eben diesem Ort eine Tagung veranstalten, welche verschiedene Facetten des politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Umbruchs in der Region zwischen 1918 und 1921 beleuchtet. In Vorträgen und Diskussionen wird es unter anderem um die gewaltsamen Konflikte zwischen den politischen Lagern, um die Biographien herausragender Akteure, um künstlerische Reaktionen auf Revolution und Republik und um die diversen Versuche einer Neuorientierung in Bürgertum wie Arbeiterschaft gehen.

Die Historische Kommission lädt alle Interessierten herzlich zum 8. Tag der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte 2018 ein.

 

PROGRAMM

Begrüßung und Einstieg 09.00 – 09.30 Uhr

1. Sektion: Räume der Revolution 09.30 – 11.45 Uhr

Maik Hattenhorst, Revolution in der „Philisterburg“. Demokratischer Umbruch in Magdeburg 1918/19

Ralf Regener, Der Freistaat Anhalt in den Anfangsjahren der Weimarer Republik

Brigitta Weber, 1918 bis 1921 – bewegte Zeiten auch in Zörbig

Patrick Wagner, Vier revolutionäre Anläufe in drei Jahren: Halle zwischen 1918 und 1921

Silke Satjukow, Moderation und Kommentar

Kaffeepause 11.45 – 12.15 Uhr

2. Sektion: Akteure der Revolution 12.15 – 13.00 Uhr und 14.00 bis 15.00 Uhr

Christine von Bose, Otto Kilian - der „König von Halle“ und seine Rolle in den revolutionären Ereignissen zwischen 1918 und 1921

Vincent Streichhahn, Wilhelm Koenen – Chancen und Handlungsspielräume revolutionärer Politik in Halle-Merseburg zwischen 1914 und 1920

Mittagspause 13.00 – 14.00 Uhr

Sebastian Elsbach, Wolfgang Heine und die Revolution im Freistaat Anhalt

Hans-Walter Schmuhl, Moderation und Kommentar

Kaffeepause 15.00 – 15.30 Uhr

3. Sektion: Kulturen der Revolution 15.30 bis 16.30 Uhr

Susanne Feldmann / Daniel Watermann, „Ruhe und Ordnung in Halle“ – Fotos der Märzunruhen 1919 als Medien bürgerlicher Sinnstiftung

Isabel Schmock-Wieczorek, Politisierung der Kunst in Halle. Über den Zusammenhang ästhetischer Erneuerung, gesellschaftspolitischen Engagements und politischer Radikalisierung

Manfred Hettling, Moderation und Kommentar

4. Sektion: Prägungen durch die Revolution 16.30 bis 17.30 Uhr

Dirk Schumann, Anfangsgewalten. Gewalterfahrungen und ihre Nachwirkungen in der Weimarer Republik

Patrick Wagner, Moderation

Veranstalter:

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt (Vorsitzender: Prof. Dr. Thomas Müller-Bahlke) in Verbindung mit dem Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Wissenschaftliche Konzeption und Leitung:

Prof. Dr. Patrick Wagner, Prof. Dr. Manfred Hettling

Veranstaltungsort:

Volkspark, Halle

Anmeldung und Kontakt:

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. Oktober 2018 per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Historische Kommission für Sachsen-Anhalt

– Arbeitsstelle –

Anne Schröder-Kahnt| Koordinatorin

c/o Franckesche Stiftungen

Franckeplatz 1, Haus 24| 06110 Halle (Saale)

www.historische-kommission-fuer-sachsen-anhalt.de

Veranstaltet mit freundlicher Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt.

 

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den zurückliegenden Landesgeschichtstagen der vergangenen Jahre.


2017 in Dessau

Unser Franz. Das Bild des Fürsten Franz von Anhalt-Dessau im Urteil der Nachwelt (1817–1945)

7. Tag der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte
Zugleich Jahrestagung der Dessau-Wörlitz-Kommission

Am 21. Oktober 2017 im Alten Wasserturm in Dessau-Roßlau

Anlässlich des 200. Todestages des Fürsten Leopold Friedrich Franz widmet sich der diesjährige Tag der Landesgeschichte der Frage, was die Figur des „Vater Franz“ für die Region in der Vergangenheit bedeutet hat. Unser Bild des Fürsten beruht nicht allein auf dessen eigenem Handeln, sondern ist ein Ergebnis zahlreicher wissenschaftlicher Forschungen ...

WEITERLESEN


2016 in Halle

6. Tag der Landesgeschichte 2016 / zugleich 17. Tag der hallischen Stadtgeschichte

Eine Lebenswelt im Wandel: Klöster in Stadt und Land

5. Nov. 2016, 9.30-18.00 Uhr, Universitätsaula im Löwengebäude, Halle (Saale)

Als Orte exklusiver Frömmigkeit, als caritative Institutionen und Bildungseinrichtungen standen mittelalterliche Klöster stets auch im Zentrum des politischen, sozialen und wirtschaftlichen Lebens in Stadt und Land. ...

weiterlesen


2015 in Merseburg

Anlässlich der Gründung der Preußischen Provinz Sachsen vor 200 Jahren veranstalten die Historische Kommission für Sachsen-Anhalt, die Historische Kommission der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und die Historische Kommission für Thüringen gemeinsam ...

WEITERLESEN


2014 in Halle

Am 8. November 2014 veranstalteten die Historische Kommission, die Franckeschen Stiftungen zu Halle und das Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in den Franckeschen Stiftungen den 4. Tag der der Sachsen-Anhaltischen Landesgeschichte. ...

WEITERLESEN


2012 in Magdeburg

Der Tag der Landesgeschichte 2012 stand unter dem Rahmenthema „Transformationen der Region. Sachsen-Anhalt im 19. und 20. Jahrhundert“. Er wurde veranstaltet von der Historischen Kommission in Verbindung mit der Professur für Zeitgeschichte ...

WEITERLESEN


2007 in Lützen

Der Tag der Landesgeschichte 2007 stand unter dem Rahmenthema „Geschichtsbilder. Die Vormoderne und ihre Rezeption in der Landesgeschichte Sachsen-Anhalts“. Er befasste sich in zwei Sektionen mit dem Fortwirken und der Rezeption ...

WEITERLESEN


2003 in Dessau

Der erste Tag der sachsen-anhaltischen Landesgeschichte fand 2003 in der Abt. Dessau des Landesarchivs Sachsen-Anhalt zum Thema „Neue Forschungen zur Stadtgeschichte Sachsen-Anhalts“ statt. ...

WEITERLESEN

 


Historische Kommission für Sachsen-Anhalt e.V.